Beta

Rahlfs 919

Heidelberg, Institut für Papyrologie, P. Heid. Inv. G 600.
s. VI/VII | Papyrus, 27 ff., 290 × 170 mm  ursprüngl. GrößeProvenance: Wahrscheinlich aus dem Fajjūm; 1889 von Theodor Graf (Wien) in Kairo erworben, dieser verkaufte sie 1901 an die Heidelberger Bibl.
Zach.–Mal.
Content
1–27Zach. 4:6–Mal. 4:5 (lück.)
Bibliography
A. Deißmann: The new biblical papyri at Heidelberg: Expository Times 7 (1905/1906), 248–254.
Ausg. von A. Deißmann: Veröffentlichungen aus der Heidelberger Papyrus–Sammlung 1 (1905), 1–75 und Taf. 1–56.
F. G. Kenyon, The palaeography of Grekk papyri (1899), 118–119. 132.
Swete Intr, 147–148 Nr. 14.
W. H. Hechler, An ancient papyrus ms. of the Septuagint: Transactions of the ninth International Congress of Orientalists, Vol. II (1893), 331–333 mit Facs. auf Taf. IV.
Catalogue
Rahlfs, A.: Verzeichnis der griechischen Handschriften des Alten Testaments (Mitteilungen des Septuaginta–Unternehmens der königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen 2), Berlin 1914, 77–78.