Beta

Rahlfs 918

Dublin, Trinity College, 28.2. No diktyon: 76483.
s. VI  Anf. (rescr. X/XI) | Parchment, 8 ff., 210 × 150 mm  ursprüngl. Größe 300 × 230 cm; die ursprünglichen ff. sind später als Doppelblätter verwendet
Is. | John Barrett entdeckte Is., Matth. und Gregor. Naz. als untere Schrift des Palimpsests. | Collation: HoP („VIII“)
Content
1–8Untere Schrift: Is. 30:2–31:7. 36:17–38:1
Bibliography
Ausg.: T. K. Abbott, Par palimpsestorum Dublinensium (1880), Nr. II, vgl. S. 3–4. 17–23; Facs. auf Taf. II; hiernach collationiert bei Swete („O“), vgl. Swete Intr. S. 144.
Lag. Gen. gr. Vorwort, 12–13 („O“).
Catalogues
Rahlfs, A.: Verzeichnis der griechischen Handschriften des Alten Testaments (Mitteilungen des Septuaginta–Unternehmens der königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen 2), Berlin 1914, 51–52. 
Über die gleichfalls aus dem VI. Jahrh. stammenden neutest. Fragmente s. Gregory, 84–85 („Z“) und 1037 („Z oder 035).
Über die gleichfalls aus dem VI. Jahrh. stammenden neutest. Fragmente s. Soden, 123 („ε26“).