Beta

Rahlfs 508

Oxford, Bodleian Library, Auct. F. 4. 32. No diktyon: 47102.
a. um 817 | Parchment, 19–36 ff., 260 × 200 mm |  Minuscule. | Scribe: Geschr. in Hiberno-Saxon charakters in Wales, chiefly by a son of Commoneus  Hierzu bemerke ich, daß am Schluß eines lat. Psalters aus dem VIII. Jahrh., der angeblich dem König Aethelstan gehört hat, jetzt in London, Brit. Mus., Cotton. Galba A. XVIII, Graecorum litaniae, Oratio dominica, Symbolum apostolorum, Trisagium „graece, sed saxonicis characteribus“ stehn, s. Plantas Katalog S. 242.. | Provenance: 1601 von Tho. Allen geschenkt. | Owner: War wohl sicher im Besitz des hl. Dunstan (945–988).
Deut.; „Testimonia“ aus den XII proph.; Gen.; Exod.; Is.; Ps.; Gen.
Content
19rLection Deut. 31:22–32:4 lat. u. griech. (in lat. Umschrift); Auch dies Stück trägt wie die von Bl. 28v an folgenden die Überschrift „lectio“, nicht, wie Madan irrtümlich angibt, „biblio (deuteronomi)“. Alle Lectionen sind für die Ostervigilie bestimmt, stammen aber nicht aus einem griech., sondern aus einem lat. Lectionar (vgl. L. Duchesne, Origenes du culte chrétien, 4. éd. [1908], S. 316), und der griech. Text ist nach einer griech. Bibelhs. hinzugeschrieben.
20r–23vRunenalphabet u.a.
24r–28r„Testimonia“ aus den XII proph. (Os. 2:18. 4:1–3 etc.) griech. (in griech. Schrift) u. lat.
28v–36vLectionen Gen. 1:1–2:3. Exod. 14:24–15:3. Is. 4:1–5:7. 54:17–55:5. Responsorium Ps 41:2–4. Lection Gen. 22:1–19 lat. u. griech. (in lat. Umschrift)
Bibliography
Facs.: Westwood, Palaeographia sacra pictoria (1845), Graeco–Latin Mss. Nr. 3 (Mich. 4:5. 5:2. Gen 1:1. Deut. 32:1), vgl. S.5 des zugehörigen Textes.
Catalogues
Madan, 2, 243–245 Nr. 2176.
Rahlfs, A.: Verzeichnis der griechischen Handschriften des Alten Testaments (Mitteilungen des Septuaginta–Unternehmens der königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen 2), Berlin 1914, 165.