Beta

Rahlfs 1026

Mt. Athos, Λαύρα, 446 (Δ 70). No diktyon: 27381.
s. X [a. 984] | Parchment, 267 ff., 330 × 250 mm | Scribe: Ἰωάννης ὁ πολὺς ἐν ἁμαρτίαις  d.i. nach einer neueren Bemerkung in der Hs. vielleicht der Schüler und Nachfolger des Athanasios des Gründers Lavra (s. oben S. 16 Anm. 1), aber auch Ph. Meyer, Die Haupturkunden f. d. Gesch. der Athosklöster (1894), S. 25 Anm. 2 war Eustratios der Nachfolger des Athanasios; dagegen erwähnt Athanasios selbst in seiner von Ph. Meyer herausgegebenen Διατύπωσις (a.a.O., S. 129 Z. 31) „τὸν μοναχὸν Ἰωάννην τὸν καλλιγράφον“, und mit diesem kann der Schreiber unserer Hs. sehr wohl identisch sein (vgl. Vogel-Gardth. S. 204 Anm. 5).
Content
ff. 1r–267vCat. in Ps.Od., title: „Ψαλτήριον σὺν θεῷ κατὰ  τὸν Ἁγιοπολίτην“
Bibliography
New Palaeogr. Society fasc. 3 (1905), Taf. 50 (Od. 1:1—4) (facsimile).
Catalogue
Rahlfs, A., Verzeichnis der griechischen Handschriften des Alten Testaments (Mitteilungen des Septuaginta–Unternehmens der königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, 2), Berlin 1914, 18.